Schwerpunkte unserer Leistungen sind:


  • Allergie-Testung
  • Allergie-Therapie
  • Ambulante und stationäre Operationen
  • Endoskopie von Nase, Nasennebenhöhlen, Kehlkopf, Bronchien und Speiseröhre
  • Hirnstrom-Messung
  • Hördiagnostik bei Kindern und Erwachsenen
  • Inhalationstherapie
  • Krebsvorsorge und Tumornachsorge im HNO-Bereich
  • Lärmvorsorge-Untersuchung
  • Lungenfunktionsmessungen
  • Schlaf- Atemstörungen
  • Schutzimpfungen und Reiseberatung
  • Schwindel-Diagnostik
  • Stimm- und Sprachdiagnostik
  • Sportmedizinisch-allergologische Beratung
  • Tauchtauglichkeitsuntersuchung
  • Ultraschalluntersuchung von Kopf, Hals und Schilddrüse

Gaumenmandelentfernung

 

Die Gaumenmandeln gehören zu einem Abwehrring unseres Immunsystems. Dieser Ring besteht aus drei Mandelarten. Gaumenmandeln, Rachenmandeln ( siehe auch „kindliche Polypen“ ) und Zungengrundmandeln bilden den sog. Waldeyer`schen Rachenring.

 
 

Nasennebenhöhlenoperation

 

Häufigster Grund einer Nasennebenhöhlenoperation sind chronische Nebenhöhlenentzündungen und daraus resultierende gutartige Schleimhautwucherungen, sog. Nasenpolypen.
Allergien (Aspirinunverträglichkeit, Heuschnupfen, etc.) oder eine angeborene Veranlagung können Grund für eine chronische Nebenhöhlenentzündung sein.

 
 

Nasenscheidewandoperation

 

Die Nasenscheidewand kann durch unterschiedliches Wachstum der umliegenden Gesichtsknochen von Geburt an verbogen sein. Eine andere Möglichkeit besteht als Zustand nach Nasenbeinbrüchen oder Mittelgesichtsverletzungen im Rahmen eines Unfalls (Sport, Straßenverkehr, etc.).

 
 

Rachenmandelentfernung

 

In der Bevölkerung wird diese Operation, welche meist bei Kindern durchgeführt wird und den häufigst durchgeführten chirurgischen Eingriff überhaupt darstellt, als „Polypenentfernung“ bezeichnet. Streng genommen sind diese Begriffe zwar verwandt aber definitionsgemäß und anatomisch nicht gleichbedeutend.

 
 

Trommelfellschnitt

 

Im Rahmen einer Erkältung oder chronischen Entzündung im Nasenrachenraum kann der Ausführungsgang der Ohrtrompete (Eustach´sche Röhre) zuschwellen. Ein Druckausgleich zwischen Mittelohr uns Nasenrachen wird somit erschwert oder gar unmöglich. Flüssigkeit verbleibt im Mittelohr und es entsteht das Gefühl wie durch Watte zu hören.